Huawei Mate 10: Mit drei Modellen gegen Galaxy S8 und Note 8

Peter Hryciuk
2

Huawei wird mit dem Mate 10 Mitte Oktober sein neuestes Flaggschiff-Smartphone vorstellen, das in drei Varianten erscheinen soll, um sich gegen die Galaxy-S8- und Note-8-Smartphones von Samsung aufzustellen. Jetzt sind die technischen Daten und weitere Details durchgesickert, die durchaus vielversprechend klingen.

Huawei Mate 10: Mit drei Modellen gegen Galaxy S8 und Note 8

Huawei Mate 10 Pro mit randlosem 18:9-Display

Samsung und LG haben Smartphones mit neuem Seitenverhältnis von 18,5:9 und 18:9 (2:1) etabliert. Genau auf diesen Trend spring Huawei zumindest beim Topmodell Mate 10 Pro nun auf und verwendet ein 5,99-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixeln. Im Gegensatz zur Konkurrenz wie dem Note 8 oder V30 setzt Huawei auf ein normales IPS-Panel, das aber von extrem schmalen Displayrändern eingefasst sein soll. Samsung und LG Mobile verbauen hingegen OLED-Bildschirme. Der Arbeitsspeicher des Pro-Modells wird bei 6 GB liegen, der interne Speicher bei 64 und 128 GB. Das Smartphone ist nur 7,5 mm dünn, besitzt aber trotzdem einen 4.000-mAh-Akku.

Alle neuen Mate-10-Smartphones arbeiten mit dem Kirin 970, der mit künstlicher Intelligenz ausgestattet ist und somit eine bisher unerreichte Leistung bieten soll. Im nachfolgenden Video werden die Besonderheiten aufgezeigt:

5.146
Huawei Kirin 970: Smartphone-Prozessor mit künstlicher Intelligenz
Huawei Mate 10: Video und Bilder zeigen Note-8-Konkurrenten

Huawei Mate 10 Pro mit herausragender Dual-Kamera

Viel wichtiger als der Prozessor des Mate 10 Pro ist aber die neue Dual-Kamera. Damit will Huawei das Note 8 angreifen, denn es kommen neuen Sensoren zum Einsatz, die mit 12 und 20 MP auflösen. Beide Sensoren sind optisch bildstabilisiert und der Hauptsensor verfügt über eine Blende von f/1.6, wodurch Low-Light-Fotos und Videos ein neues Level erreichen dürften. An der Front bleibt es bei dem 8-MP-Sensor für Selfies.

Huawei Mate 10 Pro ist wasserdicht

Das Mate 10 Pro wird zudem das erste Huawei-Smartphone, das durch die IP68-Zertifizierung gegen Staub und Wasser geschützt ist. Mit dieser Eigenschaft zieht Huawei mit der Konkurrenz gleich. Das Smartphone wird zudem direkt mit Android 8.0 Oreo ausgeliefert. Man muss also nicht auf ein Update warten. Der Verkauf soll im Dezember starten, der Preis ist nicht bekannt – dürfte aber höher ausfallen als beim Mate 9, das mittlerweile schon ziemlich preiswert zu haben ist:

Auf der nächsten Seite: Huawei Mate 10 und ein drittes Modell

Weitere Themen: Huawei Mate 10, Huawei Nova 2, Huawei Nova 2 Plus, Huawei P10 Lite, Huawei Watch 2, Huawei P10, Honor Magic, Huawei MediaPad M3 , Huawei P9 Lite , Huawei

Neue Artikel von GIGA ANDROID