Huawei Mate 10: Vorstellungstermin für neues Flaggschiff mit Riesen-Display steht fest

Simon Stich
2

Groß, größer, Huawei Mate 10: Das kommende Flaggschiff von Huawei wird noch gewaltiger als der Vorgänger ausfallen. Auch eine Lite-Version soll es geben. Der Release-Termin steht ebenfalls schon fest – und zum Preis gibt es auch ein paar Neuigkeiten.

Huawei Mate 10: Vorstellungstermin für neues Flaggschiff mit Riesen-Display steht fest

Wie das polnische Portal Tabletowo erfahren haben möchte, gibt es nun einen konkreten Termin für die Vorstellung des Huawei Mate 10 sowie des kleinen Bruders, Huawei Mate 10 Lite. Am 16. Oktober sollen beide Geräte der Öffentlichkeit präsentiert werden. Im direkten Vergleich mit dem Huawei Mate 9 ist das Flaggschiff aus China nochmal gewachsen: Statt 5,9 Zoll sind es nun angeblich 6,1 Zoll. Es soll sich um ein „Full Screen“-Design handeln, das stark an Samsungs Infinity Display erinnert.

Mate 10: Direkte Konkurrenz zu Apple

Bei einer Präsentation Mitte Oktober wird Huawei in direkte Konkurrenz zu Apple treten, das wohl ebenfalls im Herbst mit einem neuen iPhone an den Start gehen wird. Dem Bericht zufolge soll die Vorstellung des Huawei Mate 10 in Deutschland stattfinden, genauer gesagt in München. Auch der Vorgänger ist bei uns bereits gut weggekommen, weshalb wir uns auf das Mate 10 freuen. Details dazu gibt es in unserem Review:

24.964
Huawei Mate 9 im Review

Mit dem Vorstellungstermin im Oktober wäre der chinesische Konzern etwas früher dran als bisher. Das Huawei Mate 9 (Test) wurde im November 2016 vorgestellt und ist seitdem ordentlich im Preis gefallen:

Huawei Mate 10: Video und Bilder zeigen Note-8-Konkurrenten

Mate 10 Lite deutlich günstiger

Während das Mate 10 wohl über eine Diagonale von 6,1 Zoll verfügen wird, ist die Lite-Version etwas kleiner, wenn auch immer noch ziemlich üppig. Hier soll das Display 5,9 Zoll groß sein. Auch in Sachen verbauter Hardware gibt es Unterschiede. Was uns genau beim Mate 10 Lite erwartet ist, zwar noch unklar, doch ein Preis von umgerechnet etwa 470 Euro lässt eine abgespeckte Version vermuten.

Das Huawei Mate 10 hingegen soll mit einem Kirin-970-Prozessor ausgestattet sein, der es mit der Konkurrenz von Qualcomm und Samsung aufnehmen kann. Android 8.0 könnte hier bereits ab Werk mit von der Partie sein. Preislich sollen umgerechnet 940 Euro angepeilt werden – nur das Huawei Mate 9 Porsche Edition war bisher teurer. Ein durchaus heftiger Preis, der wohl auch unterstreichen soll, dass sich Huawei nur noch auf die Oberklasse konzentrieren möchte.

Quelle: Tabletowo via WinFuture
Artikelbild zeigt Huawei Mate 9

Weitere Themen: Huawei Mate 10, Huawei Mate 9 , Huawei Nova 2, Huawei Nova 2 Plus, Huawei P10 Lite, Huawei Watch 2, Huawei P10, Honor Magic, Huawei MediaPad M3 , Huawei

Neue Artikel von GIGA ANDROID