Schön, aber falsch: Das ist NICHT das Huawei Mate 10

Kaan Gürayer
2

Das Netz ist aus dem Häuschen: Auf Bildern soll das Huawei Mate 10 erstmals zu sehen sein. Das futuristische Design mit Edge-to-Edge-Display gefällt, keine Frage. Allein: Die Aufnahmen sind eine Fälschung. 

Schön, aber falsch: Das ist NICHT das Huawei Mate 10

In Wahrheit handelt es sich bei den Bildern nämlich um ein Konzept, das vom YouTube-Kanal Concept Creator erstellt wurde und fast zwei Wochen alt ist. Das Originalvideo könnt ihr unten sehen:

Nun wollen wir das Konzept nicht vollkommen vom Tisch werfen. Viele Designelemente und Features im vermeintlichen Huawei Mate 10 sind nämlich nicht aus der Luft gegriffen, sondern spiegeln die aktuelle Design- und Ausstattungslinie des Konzerns wider. Dass das Mate 10 beispielsweise mit einer Leica-Dual-Kamera ausgestattet sein und einen USB-C-Anschluss besitzen wird, ist so gut wie sicher.

huawei-mate-10-konzept-kamera-usb-c

Ob das echte Mate 10 aber tatsächlich noch mit einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite aufwarten wird, darf zumindest bezweifelt werden – immerhin haben auch das Huawei P10 und P10 Plus den Sensor im Homebutton an der Front untergebracht.

Und so sehr uns das Edge-to-Edge-Display im Konzept auch das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, ist es fraglich, dass es Huawei beim Mate 10 schafft, einen derartigen Bildschirm mit kaum wahrnehmbaren Rändern zu verbauen  – auch wenn in der Gerüchteküche von einem Full-Active-Display spekuliert wird und wir uns nur allzu gerne vom Gegenteil überzeugen lassen.

Wie das Mate 10 tatsächlich aussehen wird, werden wir letzten Informationen zufolge am 16. Oktober erfahren. Dann soll Huaweis Spitzen-Phablet in München vorgestellt werden.

Quelle und Bilder: @CConceptCreator, via Concept Phones

Weitere Themen: Huawei Nova 2, Huawei Nova 2 Plus, Huawei P10 Lite, Huawei Watch 2, Huawei P10, Honor Magic, Huawei MediaPad M3 , Huawei P9 Lite , Huawei P9 Plus , Huawei

Neue Artikel von GIGA ANDROID