Qimonda - Qimonda beantragt 300 Millionen Euro Hilfe

Leserbeitrag
3

Nachdem Qimonda im Dezember bereits bei verschiedenen Institutionen um finanzielle Hilfe gebeten hat (325 Millionen Euro), klafft nun schon wieder ein finanzielles Loch in ihrem Finanzplan. Die Arbeitsplätze von 12.000 Menschen stehen nun auf der Kippe als bekannt wurde, dass der Bund um weitere 300 Millionen Euro gebeten wurde. Und nachdem bekannt wurde, dass dieser ”das Loch nicht stopfen kann und will” und auch Konzernmutter Infineon in Finanziereungsproblemen steckt, wird die Frage nach den immer wichtiger.

Bleibt nur abzuwarten, wie es mit Qimonda weitergeht und was aus denn über 12.000 Beschäftigten wird.

Weitere Themen: Infineon

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz