Infinity Ward, - Spieletest: CoD Moder Warfare 2

Leserbeitrag

Wieder einmal spielt man einen Soldaten, der mit seinen Kameraden umherzieht und einen Gauner fassen und erledigen muss. Von der Handlung im Spiel bekommt man nicht besonders viel mit. Man weiß, was Makarov treibt und das war es auch schon. Jedoch gibt es auch positive Kritik an der Handlung.Zum Beispiel trifft man Leute aus den davorigen Teilen wieder und kann mit ihnen wie in alten Zeiten umherschleichen und Feinden das Handwerk legen. In den Missionen muss der Spieler meistens mit seinen Kameraden in Gegenden gehen wo plötzlich Massen von Gegnern auf einen zukommen. So wird es auf dem Schlachtfeld schnell sehr unübersichtlich und man weiß manchmal gar nicht wer einen gerade abschiesst. Aber das Spiel sorgt auch für viel Abwechslung, zumal man auf der einen Seite wild um sich schiesst auf der anderen Seite man jedoch auch umherschleichen muss und mit Tarnanzügen durchs Gras um so nicht entdeckt zu werden und Gegner ganz unauffällig mit einem Scharfschützengewehr erledigen muss. Gerade wurde noch wild umher geschossen doch plötzlich ändert sich die Mission und man muss zum Beispiel eine Zielperson verfolgen. Allgemein kann man sagen, dass das Spiel sehr viel Abwechslung bietet und die jenigen, die die Call of Duty Reihe mögen, werden mit diesem Spiel wieder nicht enttäuscht werden.

Weitere Themen: Modern Warfare Patch 1.7, Infinity Ward

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz