Fuse: Insomniac äußert sich zum Boxart

von

Irgendwie ist das Fuse Boxart ein bisschen verrutscht – anstatt die Köpfe der Charaktere im Fokus zu haben, sind diese auf dem Cover des Shooters gar nicht zu sehen. Laut Insomniac CEO Ted Price eine bewusste Entscheidung.

Fuse: Insomniac äußert sich zum Boxart

Das Entwicklerstudio hat das Cover zusammen mit Petrol Advertising entworfen, die etwa auch an Call of Duty: Black Ops 2 und Homefront gearbeitet haben. Beim Entwurf hat man sich dabei auf bestimmte Dinge konzentriert.

“Wir sind die Reaktionen einiger Kritiker bezüglich des Covers durchaus bewusst, aber wir wollten den Fokus auf die Fuse Waffen legen”, so Price gegenüber Joystiq. “Das Spiel dreht sich in Sachen Story und Gameplay um Fuse. Wir wollten etwas machen, das anders war. Das Abschneiden der Köpfe der Charaktere sieht man auf anderen Covern nicht. (…) Unser Ziel war es, ganz klar zu zeigen, dass dies ein 4-Spieler Koop Spiel ist.”

Im März 2013 soll Fuse für PC, Xbox 360 und Playstation 3 in die Läden kommen.

Weitere Themen: Sunset Overdrive: Freerunning, Zombies, Splatter!, Insomniac Games


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz