IDF 2008 - Intel will Ladezeiten in Spielen halbieren

Leserbeitrag
1

Auf dem IDF (Intel Developer Forum) 2008 hat Intel nicht nur die neue Core i7 Struktur vorgestellt, sondern auch die neusten und bislang leistungsstärksten Solid-State-Disks: X18-M und X25-M, welche auf den Mainstreambereich und wegen der geringen Leistungsaufnahme vor allem auf Notebooks abzielen.

Denn laut Intel sind vor allem die Startzeiten in Spielen in den letzten Jahren gestiegen, was vor allem an den langsamen mechanischen Festplatten liege.

Laut einer Präsentation ist die Leistungsfähigkeit von Prozessoren seit 1996 um das 175-fache gestiegen, während mechanische Festplatten gerade mal 1,3-mal schneller als damals sind!

Um diesem ”Flaschenhals-Effekt” entgegenzuwirken hat sich Intel ein hohes Ziel gesteckt: man will SSDs mit einer max. Leserate von 240 MB/s herausbringen (eine gute mech. Festplatte mit 7200 Upm hat zwischen 90 und 100 MB/s) und das Ansprechverhalten soll auch um den Faktor neun zur schnellsten 2,5” 7200 Upm mech. Festplatte verbessern.

Weitere Themen: Intel Driver Update Utility, Intel PROSet/Wireless Software and Drivers, Intel PROSet/Wireless Software and Drivers, Intel Remote Keyboard, Pocket Avatars, Intel Chipset Device Software (INF Update Utility), Intel® PRO Netzwerk Treiber, IntelProSet/ Wireless und Treiber, Intel Grafik Treiber, Intel

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz