i7-3770K: Erster Ivy Bridge im Testlabor

Die Einschätzung, nach der die neue Prozessorgeneration von Intel rund 10-15% mehr Leistung bei geringerem Stromverbrauch liefern wird, scheint sich ersten Tests nach zu bestätigen. Gleiches gilt für die Power im Grafikbereich, bei der Intel trotz der Neuentwicklung HD4000 erwartungsgemäß nicht an AMDs Zugpferden vorbei kommt, aber eins nach dem anderen.

i7-3770K: Erster Ivy Bridge im Testlabor

Obwohl ihnen das Vorserienmodell der i7-3770K CPU nur “sehr kurzzeitig” zur Verfügung gestanden hätte, konnten die Tester von Anandtech derart viele Benchmarks anfertigen, dass – sie nach einem fast 20-seitigen Vergleich der Daten – zu einem aussagekräftigen Fazit kommen. Dem zufolge könne die neue Generation eben mit etwa 15% mehr Power aufwarten, als ihre Vorgänger, wobei den Grafikbenchmarks kaum bessere Werte entlockt werden konnten. Speziell für Besitzer aktueller Sandy Bridge-Systeme sei der Sprung nicht sehr groß. Kunden, die von einem älteren Dual2Core oder darunter kämen, könnten sich aber auf einen ordentlichen Leistungssprung freuen, wie er sich auch schon bei früheren Plattformwechseln bemerkbar gemacht hätten.

Ein wenig widerspricht sich dieses Fazit allerdings mit den Ergebnissen, die Anandtech in den verschiedenen Games erzielte. Zwar sei die HD4000-GPU lediglich für “low end” geeignet, dennoch konnten die Tester nahezu jedes Spiel mit mindestens 1366×768 Auflösung mit 30fps spielen. Die meisten Programme machten auch bei 1680×1050 und 60fps noch keine Probleme, wie sie in Crysis:Warhead und anderen zeigen konnten. Mehr Zugewinn, als beim Gaming, versprechen sich die Kollegen durch die neuen Prozessoren offensichtlich für die Akkuausdauer. Leider haben sie keine diesbezüglichen Benchmarks mehr angefertigt; dafür hat dann wohl wirklich die Zeit nicht genügt.

Insgesamt relativieren die Ergebnisse also vor allem die hohe Erwartungshaltung gegenüber den auf 22nM Strukturbreite basierenden Rechenknechten. Mehr, als eine “normale” Moorsche Weiterentwicklung ist eben auch Ivy Bridge nicht. Allerdings handelt es sich beim getesteten i7-3770K auch nur um ein Mittelklasse-Modell für rund 330 US-Dollar; was das tausend Dollar-Flaggschiff können wird, weiß man damit eben noch nicht.

Ivy Bridge

Weitere Themen: Ivy Bridge Prozessoren , Intel® PC-Mainboard DX58OG, Intel® PC-Mainboard DX58SO, Intel® PC-Mainboard DX58SO2, Intel® PC-Mainboard DZ68DB, Intel® PC-Mainboard DQ67EP, Intel® PC-Mainboard DQ67OW, Intel® PC-Mainboard DQ67SW, Intel® PC-Mainboard DQ57TML, Intel

GIGA Marktplatz