Intel Capital investiert 26 Millionen in Startup-Unternehmen

Florian Matthey

Intels Investment-Tochter Intel Capital ist in diesen Tagen wieder spendabel: Mit rund 26 Millionen US-Dollar unterstützt das Unternehmen diverse Startup-Unternehmen, deren Produkte sich in erster Linie um Mobil-Anwendungen und Plattformen drehen. Damit könnte Intel sein eigenes Portfolio in dem Bereich stärken.

Unter den unterstützen Unternehmen befindet sich der Smartphone-Entwickler Borqs, der unter anderem ein auf Android basierendes Betriebssystem namens OPhone OS entwickelt. Das Unternehmen CloudMate bietet Dritten wiederum eine Plattform, um Navigations-Apps zu entwickeln. Kaltura, der Betreiber einer Open-Source-Video-Plattform, erhält ebenso wie InVisage Technologies Geld von Intels Investment-Tochter. InVisage stellt ein Material namens QuantumFilm für Bild-Sensoren in Mobil-Geräten her.

SecureKey Technologies stellt wiederum Hardware und Software für die Verschlüsselung von Scheckkarten-Daten her. Das Unternehmen VisionOSS Solutions bietet eine Kollaborations-Plattform für die Entwickler von IP-PBX- und UC&C-Systemen.

Weitere Themen: Intel Driver Update Utility, Intel PROSet/Wireless Software and Drivers, Intel PROSet/Wireless Software and Drivers, Intel Remote Keyboard, Pocket Avatars, Intel Chipset Device Software (INF Update Utility), Intel® PC-Mainboard DX58OG , Intel® PC-Mainboard DX58SO , Intel® PC-Mainboard DX58SO2 , Intel