Ivy Bridge: Nächste Intel-Prozessor-Generation kommt erst im März oder April 2012

Florian Matthey
1

Die “Ivy Bridge”-Prozessoren, die nächste Generation von Intels Desktop- und Notebook-Chips, scheinen sich um einige Monate zu verzögern. Im Internet ist eine interne Roadmap von Intel aufgetaucht, der zufolge die Nachfolger der aktuellen “Sandy Bridge”-Core-i-Chips erst im März oder April 2012 erscheinen sollen. Zuvor war noch von einer Veröffentlichung Ende 2011 die Rede.

Dementsprechend dürfte es dieses Jahr auch keine Macs mit der neuen Prozessor-Generation geben. Oft erhält Apple neue Intel-Hardware bereits vor der Konkurrenz – aber auch dann, wenn das bei den Ivy-Bridge-Chips der Fall sein wird, dürften die Rechner erst Anfang 2012 erscheinen. Ohnehin hatte Intel erst für Anfang 2012 die Produktion von Ivy-Bridge-Prozessoren in größeren Mengen geplant, die ersten hätte das Unternehmen dann aber schon Ende 2011 ausliefern können.

Die Ivy-Bridge-Prozessoren sind eine Weiterentwicklung der aktuellen Sandy-Bridge-Generation, sie sollen aber einen großen Leistungssprung mit sich bringen. Intel stellt die Chips in einer 22-Nanometer-Fertigung her und setzt gleichzeitig auf die neue “Tri-Gate”-Technologie: Die “dreidimensionalen” Transistoren erhalten jeweils nicht nur eine, sondern gleich drei Gate-Verbindungen, so dass sich mehr Strom auf einmal in einen Transistor leiten lässt – gleichzeitig braucht er im inaktiven Modus aber so gut wie keinen Strom. Auch lässt sich zwischen beiden Modi schneller hin und her schalten.

Durch diese Technologie verspricht Intel zusammen mit der noch feineren Fertigungsmethode deutlich höhere Batterielaufzeiten für Notebooks und andere Mobil-Geräte bei der gleichen Leistung eines Sandy-Bridge-Chips – beziehungsweise deutlich mehr Leistung für den gleichen Stromverbrauch.

Zunächst muss Apple aber ohnehin noch weitere Macs mit Sandy-Bridge-Prozessoren ausstatten: Seit der Veröffentlichung neuer MacBook-Pro-Modelle Ende Februar diesen Jahres stellt Apple die eigene Produktpalette schrittweise auf die aktuelle Prozessor-Generation um, gleichzeitig integriert Apple seitdem als erster Hersteller Intels neue Thunderbolt-Schnittstelle.

Weitere Themen: Intel Driver Update Utility, Intel PROSet/Wireless Software and Drivers, Intel PROSet/Wireless Software and Drivers, Intel Remote Keyboard, Pocket Avatars, Intel Chipset Device Software (INF Update Utility), Intel® PRO Netzwerk Treiber, IntelProSet/ Wireless und Treiber, Intel Grafik Treiber, Intel

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz