George Hotz zeigt neuen Jailbreak

Thomas J. Weiss
11

Der iPhone Hacker George Hotz hat einen neuen Jailbreak in Arbeit: Alle aktuellen iPhone und iPod touch-Modelle lassen sich damit Software-basiert knacken. Der Hacker mit dem Kürzel “Geohot” schreibt in seinem Blog, dass seine Methode wahrscheinlich sogar das iPad von Apples Beschränkungen befreien wird.

Die aktuelle iPhone-Version 3.1.3 lässt sich ohne Hardware-Eingriffe derzeit nicht per Jailbreak knacken. Zwar existiert eine Methode, die Hacker des “iPhone Dev Team” aber wollen Apple die genutzte Schwachstelle nicht durch eine Veröffentlichung verraten, bis zumindest das iPad erschienen ist. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass Apple die Lücke vor dem Erscheinen des Tablets und des iPhone OS 3.5 bereits wieder schließt und sich danach so schnell keine neue findet.

Auch Hotz’ neue Lösung dürfte vor Erscheinen der OS-Version 3.5 nicht zu haben sein. Dann allerdings lassen sich nach seinen Angaben alle bis heute gekauften iPhone- und iPod touch- sowie all die älteren Geräte knacken, deren Besitzer das OS trotz aller Warnungen “aus Versehen” auf Version 3.1.3 aktualisiert haben.

Das Beweisvideo, das den “Untethered Jailbreak” zeigt, entspricht den Vorgaben des Dev-Teams:


Externe Links

Weitere Themen: Jailbreak für iPhone & iPad, iPhone-Dev-Team

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz