Gas Powered Games: Großteil der Mitarbeiter wird entlassen, Schließung droht

von

Schöner Start ins Wochenende: Gas Powered Games hat fast alle seiner Mitarbeiter entlassen – nur wenige Tage nach dem Start des Wildman Kickstarters.

Gas Powered Games: Großteil der Mitarbeiter wird entlassen, Schließung droht

UPDATE: Chris Taylor hat sich jetzt in einem Video zu Wort gemeldet und fragt, ob der Kickstarter überhaupt noch weitergeführt werden soll. Falls Wildman sein Ziel doch noch erreicht, würde Taylor versuchen, die entlassenen Mitarbeiter wieder einzustellen.

Gegenüber Kotaku bestätigte man die Entlassungen, Berichten zufolge sollen bis auf CEO und Gründer Chris Taylor lediglich zwei weitere Leute nicht von der Maßnahme betroffen sein. Selbst die Schließung des Studios droht – das ganze Unternehmen hängt vom Erfolg des nächsten Projektes ab.

Gas Powered Games hat erst vor wenigen Tagen einen Kickstarter für ihr neues Spiel Wildman gestartet. Bisher verläuft das Ganze jedoch nicht gerade zufriedenstellend:  Gerade einmal 173.000 US-Dollar hat man eingenommen, 28 Tage hat man noch Zeit, um das Ziel von 1,1 Millionen Dollar zu erreichen.

Seit 1998 versorgt uns das in Redmond, Washington ansässige Studio mit Spielen, zuletzt entwickelte man Inhalte für Age of Empires: Online.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Kickstarter

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz