Oculus Rift: Dev-Kits verspäten sich

Eigentlich wollte Palmer Luckey bereits im Dezember mit der Auslieferung der Dev-Kits für sein VR-Headset Oculus Rift beginnen. Doch anscheinend nimmt das Projekt doch etwas mehr Zeit in Anspruch als angenommen.

Oculus Rift: Dev-Kits verspäten sich

Wie man auf der Kickstarter-Seite des Projektes bekannt gab, wird sich die Auslieferung der Oculus Rift Dev-Kits auf März 2013 verschieben. Gründe dafür seien neben der großen Nachfrage auch eine Abänderung des Designs und die Integrierung zusätzlicher Features gewesen.

“Nach Berücksichtigung der erforderlichen Änderungen, den neuen Features und der Fertigungsdauer mussten wir unseren Termin verschieben. Wir sind froh anzukündigen, dass die Oculus Rift Dev-Kits im März 2013 ausgeliefert werden.”

Der Oculus Rift Kickstarter endete mit fast 2,5 Millionen US-Dollar. Luckey wird das Geld verwenden, um ein VR-Headset inklusive Headtracking und einem besonders großen Sichtfeld anzufertigen, welches das Spielerlebnis nicht nur verändern, sondern auch verbessern soll.

Namhafte Entwickler wie Epic Games und Valve sicherten dem Projekt bereits Unterstützung zu. Wann mit einem kommerziellen Release des Gerätes zu rechnen ist, steht noch nicht fest.

Via: Eurogamer

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Kickstarter

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz