Koei-Tecmo - Stellt rund 60 neue Mitarbeiter ein

Leserbeitrag
1

Immer wieder hört man, dass Spiele-Studios weltweit Mitarbeiter entlassen. Anders bei Koei und Tecmo.
Durch die Zusammenschließung der beiden asiatischen Studios sind neue Stellen frei geworden, wodurch jetzt 60 Entwickler bzw. Entwicklerinnen einen Arbeitsplatz bekommen können.

Weiters will Koei-Tecmo durch Neueinstellungen dem gestiegenen Konkurrenzkampf in Asien mit großen Publishern wie Ubisoft, Electronic Arts und LucasArts entgegentreten.

Weitere Themen: One Piece: Pirate Warriors 3, Koei

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz