Moto M: Preiswertes Mittelklasse-Phablet mit 16-MP-Kamera vorgestellt

Thomas Lumesberger
2

Lenovo hat ein neues Smartphone vorgestellt: das Moto M. Ausgestattet mit Mitteklasse-Hardware in einem Metall-Gehäuse ist das Phablet durchaus beachtlich. Ob es auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch unklar.

Moto M: Preiswertes Mittelklasse-Phablet mit 16-MP-Kamera vorgestellt

Das neueste Smartphone aus dem Hause Lenovo hört auf den Namen Moto M und verfügt über ein Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel) mit einer Diagonale von 5,5 Zoll. Der Bildschirm basiert auf Super-AMOLED-Technologie und wird von einem 2.5D-Glas geschützt.

Im Inneren des Moto M steckt ein Octa-Core-Prozessor von MediaTek. Der Helio-P15-SoC taktet mit einer Frequenz von 4 x 2,2 GHz und 4 x 1,0 GHz. Unterstützt wird der Prozessor von einem 4 GB großen Arbeitsspeicher und einer T860MP2-GPU. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 GB und kann via microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden.

Hochwertiges Gehäuse und volle Ausstattung

Moto_M (1)

 

Die gesamte Hardware steckt in einem Alu-Unibody-Gehäuse und vermittelt damit einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen betragen 151,35 x 75,35 x 7,85 Millimeter. Auf der Rückseite befindet sich eine 16-MP-Kamera mit Dual-LED-Blitz und Phasenerkennungs-Autofokus. Direkt unter der Linse ist ein Fingerabdruckscanner zu sehen. Die Kamera an der Front löst mit 8 MP auf und verfügt über eine 85-Grad-Weitwinkellinse.

Anders als das Flaggschiff (Moto Z) besitzt das Moto M einen 3,5-mm-Klinkenstecker. Für ein herausragendes 360-Grad-Sounderlebnis gibt es zusätzlich noch Dolby Atmos obendrauf. Selbstverständlich verfügen das Smartphone über alle gängigen Schnittstellen. 4G LTE, WLAN ac, Bluetooth 4.1, NFC, GPS und ein USB-Typ-C-Anschluss sind mit von der Partie. Abgerundet wird das Gesamtpaket von einem 3.050 mAh großen Akku mit Turbo-Charging-Technologie und Android 6.0 Marshmallow.

Bildergalerie Moto M

CES 2017: Die Messe-Highlights im Überblick

Moto M: Preis & Verfügbarkeit

Der Preis für dieses Smartphone wird mit 1.999 Yuan beziffert. Umgerechnet wären das 267 Euro – ein echter Schnäppchenpreis für ein dermaßen ausgestattetes Gerät. Leider wissen wir nicht ob das Moto M jemals nach Deutschland kommen wird. Lenovo hat bisher nur von China als Absatzmarkt gesprochen. Vorbestellungen auf der offiziellen Webseite des Herstellers und einigen Online-Händlern werden ab 9. November entgegengenommen, während der 11. November 2016 als offizieller Verkaufsstart angepeilt ist.

Moto M: Technische Daten im Überblick

Display 5,5 Zoll Super AMOLED mit 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD, 400 ppi)
Prozessor MediaTek Helio P15 Octa-Core mit 4 x 2,2 GHz (Cortex A53) und 4 x 1,0 GHz (Cortex A53), Mali T860MP2 GPU
Arbeitsspeicher 4 GB
Speicher 32 GB (um bis zu 128 GB erweiterbar)
Kamera 16 MP Phasenerkennungs-Autofokus, Dual LED
Frontkamera 8 MP
Konnektivität LTE, NFC, Bluetooth 4.1, GPS, WLAN ac, Dual-Nano-SIM
Akku 3.050 mAh, Motorola TurboCharge
Maße 151,35 x 75,35 x 7,85 Millimeter
Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow
Besonderheiten Fingerabdruckscanner, USB-Typ-C-Anschluss
Preis (UVP) 1.999 Yuan (~ 267 Euro)

Quelle: PCOnline via FoneArena

14.141
Moto Z und Moto Z Play im direkten Vergleich

Hat dir "Moto M: Preiswertes Mittelklasse-Phablet mit 16-MP-Kamera vorgestellt" von Thomas Lumesberger gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Moto Z2 Force, Lenovo Yoga 720, Lenovo Yoga 520, Lenovo Yoga 910, Lenovo Miix 510, Lenovo Yoga Tablet 2, Lenovo ThinkPad 10, Lenovo ThinkPad 8, Lenovo Ideapad Miix 310, Motorola Mobility

Neue Artikel von GIGA ANDROID