Konkurrenz für Siri und S-Voice aus dem Hause LG

Andre Reinhardt
1

Trends animieren nun einmal zum hinterherrennen, das ist logisch, denn man möchte schließlich auch ein Stück vom Kuchen ab haben. Der aktuelle Software-Trend bei Smartphones ist die Sprachsteuerung. Diese hat Google zwar auch schon eine Weile in ihren Geräten integriert, der Hype fing aber erst mit Siri von Apple an.

Konkurrenz für Siri und S-Voice aus dem Hause LG

Das intelligente Programm ist nicht nur eine simple Eingabemethode, sondern eher ein persönlicher Assistent, quasi ein virtueller Butler. Samsung glänzte bislang eher durch Hardware, als durch Software-Innovationen. Das haben die Koreaner mit ihrer S-Voice-Applikation im Samsung Galaxy S3 geändert. Auch LG möchte nun auf diesen Zug aufspringen. Die Firma hat heute in Korea Quick Voice vorgestellt, eine Alternative zu Apples und Samsungs Produkten.

Diese Anwendung soll bald für das Optimus Vu und für das LTE 2 zur Verfügung stehen. Vermutlich werden aber weitere Geräte folgen. Unter anderem folgende Funktionen kann man mit seiner Stimme steuern:

  • Suche
  • Terminplanung
  • YouTube-Videos
  • Kartensuche
  • Wetter
  • Aktienkurse

Derzeit ist der Dienst nur für Korea, dem Heimatland des Herstellers gedacht. Wahrscheinlich wird man die Anwendung aber auch auf andere Kontinente loslassen, um konkurrenzfähig zu sein. Was haltet ihr von dem ganzen Hype um die Sprachsteuerung? Nutzt ihr das im Alltag oder lässt euch das kalt? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

via engadget.de

 

 

Weitere Themen: LG G5, LG Stylus 2 , LG K10, LG K7, LG G Watch Urbane (2nd Generation), LG V10 , Nexus 5x, LG G Pad II 10.1, LG Bello II, LG

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz