LG entwickelt eigenen Prozessor für mobile Geräte

Daniel Kuhn

Bisher gibt es nur zwei Hersteller von Smartphones und Tablets, die einen eigenen Prozessor produzieren. Apple und Samsung. Alle anderen Hersteller greifen auf das Angebot von NVIDIA, Texas Instruments und Qualcomm zurück. LG möchte zukünftig größere Unabhängigkeit von externen Zulieferern besitzen und hat aus diesem Grund mit der Entwicklung eines eigenen Prozessors begonnen.

LG entwickelt eigenen Prozessor für mobile Geräte

Ein Firmensprecher von LG hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen einen eigenen Prozessor für mobile Geräte entwickelt. Von diesem Schritt verspricht sich das Unternehmen einige Vorteile. So könnten Kosten und Zeit bei der Produktion neuer Geräte gespart werden, wenn das Unternehmen die wichtigsten Komponenten selber produziert. Hier gilt Samsung sicherlich als Vorbild, die sowohl eigene Prozessoren als auch Displays fertigen. Das kann natürlich auch Probleme mit sich bringen, wenn zum Beispiel die Produktionskapazitäten nicht ausreichen um die Nachfrage nach Geräten zu bedienen, wie gerade beim Samsung [link id=1205612]Galaxy S II. Im Idealfall ergibt sich dadurch aber ein deutlicher Vorteil gegenüber den Konkurrenten, den sich LG nicht entgehen lassen will.

Gerüchten zufolge soll LG mit dem südkoreanischen Halbleiterproduzenten MtekVision Co zusammen arbeiten. Dieses Gerücht wurde von LG allerdings weder bestätigt noch dementiert. Es sei auch noch zu früh um Aussagen zu den Spezifikationen des Prozessors zu machen. Wir werden euch natürlich über weitere Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Weitere Themen: LG G5, LG Stylus 2 , LG K10, LG K7, LG G Watch Urbane (2nd Generation), LG V10 , Nexus 5x, LG G Pad II 10.1, LG Bello II, LG

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz