LG wird auf der Consumer Electronics Show (CES), die Anfang Januar in Las Vegas stattfindet, eine eigene Set-Top-Box vorstellen. Der Apple-TV-Konkurrent Smart TV Upgrader bietet wie Apples Gerät den Zugriff auf Streaming-Inhalte sowie einen integrierten TV-Web Browser

Das Gerät kann Daten von Digital-Living-Network-Alliance-kompatiblen PCs streamen, verfügt selbst aber nur über einen Gigabyte Flash Speicher. Apples zweite Generation des Apple TV * arbeitet immerhin mit acht Gigabyte, so dass der LG-Konkurrent noch mehr auf gute Streaming-Verbindungen angewiesen ist. Weitere, kostenpflichtige Inhalte kündigt LG als „Premium Content“ an, außerdem soll es „LG Apps“ geben.

Im Smart TV Upgrader arbeitet ein BCM7615-Prozessor – um was für einen Chip es sich dabei handelt, verraten die Koreaner aber in der ersten Pressemitteilung noch nicht. Darüber hinaus verfügt das Gerät über 384 Megabyte DDR-RAM, WLAN- und Ethernet-Schnittstellen und einen USB-Anschluss für eine Maus oder einen externen Datengräger. Bei der Fernbedienung handelt es sich wiederum um ein Touchscreen-Gerät.

Über den Preis verrät LG noch nichts, erklärt aber, dass das Gerät eine kostengünstige Alternative für diejenigen darstelle, die sich keinen neuen Fernseher mit Smart-TV-Funktionen kaufen möchten. Die Box selbst soll im ersten Quartal 2011 erscheinen.

* gesponsorter Link