Mein erstes Mal….im Plattenladen

von
Leserbeitrag

(Marko) Obwohl es inzwischen schon über eine Dekade her ist, kann ich mich noch an meinen ersten CD-Kauf erinnern, als wäre es gestern gewesen. Mit einem speckigen Zehner in der Hand stand ich vor Phonac – dem Plattenladen in Duisburg – und konnte mich nicht enscheiden, was ich kaufen sollte. Wahrscheinlich war mir damals schon die Tragweite und die Bedeutung des ersten CD-Kaufes bewusst.

Mein erstes Mal….im Plattenladen

Für läppische zehn Deutsche Mark hatte ich damals noch die ganze Auswahl an Maxi-CDs und konnte aus dem Vollen schöpfen. Weil ich in Sachen CD-Kauf aber ein absoluter Noob war, wollte ich mich mit einem zweiten CD-Kauf absichern. So konnte nichts passieren, auch wenn die erste Maxi ein Fehlkauf gewesen sein sollte. Zwar konnte man damals schon im Laden in die CDs reinhören, was aber in meinen Augen keinen Sinn macht und auch keinen langen Hörgenuss garantiert. Schließlich hatte ich eine neue Stereoanlage zuhause, die nur darauf wartete, ihre 200 Watt Sinus zu entfalten.

Nach langem Hin und Her konnte ich mich dann letztendlich für zwei Maxis entscheiden und hatte sogar noch Geld für eine leere Audio-Kassette übrig. Schließlich hatte ich noch ´nen Walkmen der auch gefüttert werden wollte. Zuhause angekommen habe ich mir erstmal (ganz professionel) das Booklet durchgelesen, bevor ich dann die CDs mit äußerster Vorsicht in den noch jungfräulichen CD-Player gelegt habe. Gekonnt startete ich die Wiedergabe per Fernbedienung und entspannte mich auf meiner Couch zu “East 17 – House Of Love” und “Leila K – Open Sesame”. Damals ließ ich es mir auch nicht nehmen, alle Mixe von Anfang bis Ende durchzuhören; schließlich hat man ja auch dafür bezahlt!

Es dauerte dann wieder ein paar Monate, bis die Maxis von einem Album Gesellschaft bekamen. Nach einer endlosen Odyssee in den fernen Mülheimer Mediamarkt, gesellte sich “Ice-T – Home Invasion” zu den Maxis. Der Preis lockte mich nach Mülheim, jedoch hatte ich mich vorher bei den Bahnkosten verkalkuliert und zahlte im Endeffekt noch drauf. Ein bitterer Nachgeschmack, den ich jedoch mit einer lauten Portion Ice-T wegspülen konnte. Von nun an war ich gebranntes Kind und saugte alles, wo auch nur der Name HipHop im Booklet stand, in mich auf! Da soll mal einer sagen, dass der erste CD-Kauf nicht prägt!

Was war Eure erste Platte, CD oder Maxi? Seid Ihr Eurem Geschmack treu geblieben oder hört Ihr inzwischen andere Musik? Ist Euch die erste CD peinlich, wie beim Felix, der sich “David Hasselhoff – Nightrocker” als erste Platte zugelegt hat? Postet Eure Erfahrungen vom ersten CD-Kauf ins Forum und lasst keine Peinlichkeiten aus! :-)

Weitere Themen: Die Sims 3: Roaring Heights, Darkspore Demo, Die Sims 4, Die Sims 3, Maxis


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz