Media Markt: Apple-Angebote unter der Lupe

Seit dem gestrigen Donnerstag wird der aktuelle Flyer von Media Markt verteilt. Nach langer Abstinenz findet der interessierte Kunde darin wieder Angebote zu drei aktuellen Macs. Diese sind noch bis zum nächsten Mittwoch gültig. Wie reagiert die Online-Konkurrenz?

Media Markt: Apple-Angebote unter der Lupe

Kleines MacBook Air: Nicht wirklich günstig

Nachdem Apple das letzte weiße MacBook endgültig aus dem Programm genommen hat, obliegt die Aufgabe des Einstiegsmobilrechners ab sofort dem kleinsten MacBook Air. Allerdings muss der Anwender sich mit einem 11-Zoll-Display und einer mageren SSD mit 64 GB begnügen. Hauspreis bei Apple für die kleinste Ausführung: 949 Euro, der verlangt hierfür 899 Euro. Ein gutes Angebot?

Nicht wirklich, bei erhält man besagtes Modell schon für 867,90 Euro. Versandkosten kommen keine hinzu. Ebenso ohne Lieferkosten das Angebot von . Der weltweit größte Onliner bietet das kleinste MacBook Air mittlerweile ebenso für den gleichen Preis wie notebooksbilliger.de an.

MacBook Pro: Einstiegsmodell

Die Zukunft des günstigsten MacBook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm scheint ungewiss. Sollte Apple tatsächlich die Air- und Pro-Serie zusammenführen, dann wäre das aktuelle Modell ein Ausläufer. Doch noch ist es nicht soweit. Apple selbst bietet das günstigste MacBook Pro für 1149 Euro an, der Media Markt hätte vom Kunden gerne 100 Euro weniger – Angebotspreis 1049 Euro. Eine Versuchung wert?

Günstiger geht's auch hier wieder online: Sowohl , und offerieren dieses Modell derzeit für 1028,99 Euro – bei allen drei Händlern sind auch die Versandkosten inklusive. Eine Lieferung durch den Onlineshop von Media Markt würde nochmals 4,99 Euro kosten. Übrigens: redcoon gehört seit letztem Jahr ebenfalls zur Familie des Media Markts (Media-Saturn-Holding).

iMac: Preisgleichheit

Auch bei den Desktop-Rechnern findet sich das Einstiegsmodell im neuen Media-Markt-Prospekt. Wer im Apple Store den kleinsten iMac mit 21,5-Zoll-Bildschirm und Intel Core i5 kauft, zahlt hierfür 1149 Euro, im ansässigen Media Markt aktuell dagegen nur 1029 Euro. Tatsächlich bis heute morgen ein gutes Angebot: Denn sowohl bei , als auch kostete das Modell zu diesem Zeitpunkt noch 1033,90 Euro. Mittlerweile wurden auch hier die Preise auf 1029 Euro angepasst. Die Versandkosten sind dabei schon inkludiert.

Schmankerl: iTunes-Karte mit 30 Prozent Rabatt

Ein richtig gutes Angebot bietet der Media Markt dann aber doch noch. Die allseits beliebten iTunes-Karten bekommt man derzeit mit einem saftigen Rabatt von 30 Prozent. Dies gilt für die Karte im Wert von 50 Euro, die aktuell für nur 35 Euro veräußert wird. Da lohnt sich der nächste Kauf im App Store.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Media Markt-Prospekt, Media Markt

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz