Microsoft: Games for Windows Live wird geschlossen

Wie Microsoft auf der der Supportseite zu Games for Windows Live bestätigte, schließt das Unternehmen den Marktplatz zum 22. August und rät allen Nutzern, die Microsoft Points vorher weise auszugeben. Zwar werden gekaufte Spiele weiterhin über das Tool herunterladbar und spielbar sein, doch könnten keine neuen Spiele erworben werden.

Microsoft: Games for Windows Live wird geschlossen

Grund der Schließung sei das kommende Xbox 360-System-Update, in dessen Zuge auch die Microsoft Points ausgesetzt werden. Die Microsoft Points sollen zudem in Echtgeld umgetauscht werden. Solltet Ihr also Punktekarten eintauschen, die Ihr noch zuhause rumfliegen habt, erhaltet Ihr stattdessen Echtgeld in Eurer angegebenen Landeswährung gutgeschrieben.

So richtig triftige Gründe nannte Microsoft letzendlich allerdings nicht. Der 2005 gestartete Dienst wurde mehrfach mit einigen Updates aufpoliert, erlangte aber nie wirklich einen guten Ruf bei den Spielern. Dies führt sogar so weit, dass eine Online-Petition dazu führte, dass Dark Souls nicht auf GfWL, sondern auf Steam angeboten wurde.

Apropos Steam: Microsoft sicherte sich die Unterstützung von Entwickler Jason Holtman, der zuvor lange Zeit bei Valve und der Weiterentwicklung von Steam gearbeitet hatte. Er solle sich bei Microsoft künftig um die Sparte PC-Spiel und Entertainment kümmern.

Falls Ihr noch Fragen bezüglich der Schließung eines der vermutlich überflüssigsten Spiele-Dienste habt, erfahrt Ihr mehr dazu auf der offiziellen Q&A-Seite des Microsoft-Supports.

Quelle: xbox.com

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Forza Horizon 2, Age of Empires, Halo: Spartan Assault, Fable Trilogy, Fable Anniversary, Forza Motorsport 5, Quantum Break, Fable Heroes, Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz