Microsoft - Entlassungen in der Spielesparte

Leserbeitrag
7

(Sanne) Microsoft hat große Pläne, was die Umstrukturierung des kompletten Unternehmens betrifft. Dabei sollen, wie gestern berichtet wurde, tragischerweise in den nächsten eineinhalb Jahren insgesamt 5000 Mitarbeiter den Konzern verlassen, 1400 davon sind bereits jetzt betroffen.
Schon im Laufe des letzten Jahres kündigte sich die große Umstrukturierung bei Microsoft an, als das recht erfolgreiche Spiele-Entwicklerstudio Ensemble überraschenderweise aus den zukünftigen Projekten des Großkonzerns gestrichen wurde.

Microsofts Spielesparte wird derzeit erneut von den negativen Auswirkungen der Umstrukturierung heimgesucht, obwohl sich gerade dieser Bereich in der letzten Zeit durchaus erfolgreich entwickelte.
So sollen auch hier Stellen gestrichen werden. Zu den Betroffenen gehören beispielsweise Chris Paladino und Nelson Rodriguez, die für den mittlerweile bereits eingestellten Gamerscoreblog und das “Achievement Junkie” Podcast zuständig waren.
Erst vor ein paar Tagen berichteteten wir über die Schließung des Gamerscoreblogs. Zu der Zeit ging man jedoch noch davon aus, dass sich die beteiligten Mitarbeiter lediglich auf andere Bereiche des Unternehmens verteilen würden. Dass es jetzt zu kompletten Entlassungen kommt, scheint sogar für Paladino und Rodriguez unerwartet gewesen zu sein.

Weiterhin wurde, einem Bericht von Gamasutra zufolge, die sich dabei auf Insiderangaben berufen, gestern auch ein großer Teil des “Flugsimulator”-Teams entlassen, möglicherweise sogar das komplette Team.

Nun bleibt für viele nur zu hoffen, dass die Spiele-Sektion von Microsoft in Zukunft möglichst verschont von weiteren negativen Auswirkungen der Umstrukturierung bleibt.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz