Microsoft entwickelt Spionageprogramm

Leserbeitrag
33

(Lars) Microsoft arbeitet derzeit an einem Programm welches Daten von Internetnutzern, durch den Browser-Verlauf bestimmen soll. Momentan kann das Programm erst Alter und Geschlecht bestimmen. Doch in der Zukunft soll es weitere Informationen erarbeiten können.

Microsoft entwickelt Spionageprogramm

Das Projekt wird von “Microsoft Research Asia” in Peking geleitet. Ziel ist, auch ohne direkte Abfrage der persönlichen Informationen oder trotz falscher Angaben Alter, Geschlecht, Wohnort, Religionszugehörigkeit, Beschäftigung oder Hochschulabschluss der Benutzer zu erkennen. Bisher liegt die Wahrscheinlichkeit das dass Programm das Geschlecht erkennt bei 79,9% und das Alter bei 60,3%. Schlechte Ergebnisse ergaben sich bei Internetbenutzern, die weniger als 30 Seiten durchklickten, während sich die Voraussage mit steigender Zahl durchgeklickter Seiten verbesserte. Mehr Infos und Zahlen zum Programm findet Ihr unter den RELATED LINKS.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz