Microsoft Kin - Produktion eingestellt

Leserbeitrag
3

Zwei Jahre Entwicklungszeit unter dem Namen Project Pink, Ankündigung als iPhone Konkurrent und nun nach nur 2 Monaten das aus:

Die von Microsoft in Eigenregie entwickelten Smartphones Kin One und Kin Two werden ab sofort weder hergestellt noch beworben. Der für Herbst geplante Europa-Release wurde bereits abgesagt. Somit endet für das in Redmond ansässige Unternehmen bereits nach 48 Tagen der Versuch, Apple vom Smartphone-Thron zu stoßen. Vorerst. Denn das Team von Kin wird nun die Entwicklung von Windows Phone 7 unterstützen. Anstatt es erneut mit einem Eigenprodukt zu versuchen, möchte Microsoft nun mithilfe des Betriebssystems die Welt der Handys erobern. Die ersten Versionen sollen im Herbst diesen Jahres erscheinen.

Kin wurde zuletzt für nur noch 49,99$ und 29,99$ statt rund 150 bzw. 130 Dollar angeboten.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz