Microsoft - Kündigungswelle?

Leserbeitrag
43

(Denis W.) Nach Sony scheint auch Microsoft doch stärker von der globalen Krise betroffen zu sein als bisher vermutet. Auch hier brodelt die Gerüchteküche: Laut einem Bericht von Fudzilla.com plant der Softwarkonzern 17% seiner Angestellten weltweit zu entlassen. Das sind bei 90000 Angestellten ca. 15000 die den Hut nehmen dürfen. Nicht nur würde Microsoft hierdurch 1.2 Mrd US-Dollar einsparen, es wäre auch die erste große Entlassungswelle in der Unternehmensgeschichte.

Man vermutet bei Fudzilla, das MSN und das Browsergeschäft hauptsächlich für Sparmaßnahmen in Frage kommen. Außerdem werde der europäische, mittelöstliche und afrikanische Raum hierbei eingehend geprüft. Die Spieleabteilung von Microsoft gilt jedoch als profitabel und damit auch krisengeschützt, damit sollten hier die wenigsten Sparmaßnahmen durchgeführt werden.

Microsoft will sich zu diesem Gerücht nicht äußern, aber eine anonyme interne Quelle bezeichnet die Zahlen gegenüber CNBC als “übertrieben”. Jedoch findet er es ebenfalls Wahnsinn, in Zeiten wie diesen, keine Sparmaßnahmen vorzunehmen.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz