Microsoft - Microsoft in den roten Zahlen

Leserbeitrag

Die Weltwirtschaftskrise macht keinen Halt – auch nicht vor Microsoft. So wurde bekannt gegeben, dass laut den aktuellen Verkaufszahlen der XBox 360, sowie bei PC-Spielen keine rosigen Zeiten auf Microsoft zukommen, so rutscht die Entertainment and Devices Division in die roten Zahlen.
Der Gesammtgewinn des Unternehmens fiel um 32 Prozent, auf 2,28 Mrd. US-Dollar, wo im Vorjahresquartal noch satte 105 Mio US-Dollar Gewinn gemacht worden waren, gab es heute einen Nettoverlust von 31. Mio US-Dollar.

Finanzchef, Chris Lidell sagt, dass die Schwäche mindestens bis Ende Juni anhalten werde, den starken Rückgang an der Nachfrage der Prdukte begründet er mit der Konjunkturkrise.

Dies war ein harter Schlag für Microsoft, so hart, dass jetzt erst einmal alles auf Sparflamme gestellt wird, so werden in den nächsten 18 Monaten 5000 Mitarbeiter entlassen, 1400 bekommen die sofortige Kündigung, so erhofft sich Microsoft eine Einsparung von 1,5 Mrd. US-Dollar.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz