Microsoft - Microsoft wollte Nintendo kaufen

Leserbeitrag

Microsoft und Nintendo kaufen? Richtig gehört, wie Gameradio heute zu berichten weiß, bestätigte Ex-Product Manager Peter Moore, was bislang nur als Gerücht im Internet kursierte: Microsoft hatte vor, Konkurrent Nintendo zu übernehmen.Der Mann, der dies verhinderte, war anscheinend Nintendo-Großaktionär Hiroshi Yamauchi. Dass Steve Balmer über Yamauchis Entscheidung nicht allzu erfreut gewesen sein wird und mit Blick auf Nintendos derzeitige Erfolgsgeschichte gegenwärtig noch weniger ist, liegt auf der Hand. Apropos Erfolgsgeschichte, dem Magazin der Standard zufolge übertrifft der pro Kopf Gewinn der Nintendo-Mitarbeiter (1,6 Millionen Dollar) derzeit sogarjenen von Investment-Banken und Suchmaschinengigant Google.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz