Microsoft - "Zu viel investiert um Apple gewinnen zu lassen"

Leserbeitrag
3

Im Oktober startete Microsoft das Betriebssystem Windows Phone 7 in Europa und wenig später auch in den USA, wo der Launch für das Redmonder Unternehmen eher

enttäuschend ausfiel: Lediglich 40.000 Geräte sollen am ersten Verkaufstag über die Ladentheke gewandert sein.

Doch so schnell gibt Microsoft nicht auf. Wie Kieron Connell von den Microsoft Game Studios nun auf einem Q&A in London sagte, seien die Investitionen zu hoch um Konkurrent Apple einfach den Markt zu überlassen.

”Ich denke es gibt zu viele Leute, die zu viel Geld investiert haben um Apple in Bezug auf die Überflutung des gesamten Marktes gewinnen zu lassen. Ihr solltet besser glauben, dass Microsoft Windows Phone 7 sehr ernst nimmt und seinen Teil des Geschäftes beschützt. Es wird eine interessante Zeit werden – das ist sicher.”

Den Start von Windows Phone 7 hatte Microsoft mit ca. 500 Millionen Dollar Werbekosten unterstützt. Im nächsten Jahr hat man mit dem Release in Asien eine neue Chance auf Verbesserung der Lage.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz