Touchscreen, Microsoft - Microsofts "durchsichtiges" Touchscreen

Leserbeitrag

Bedient wird der NanoTouch-Bildschirm von der Rückseite.

Bei bisherigen Touchdisplays – so die Intention der Forscher – blockiere oft der eigene Finger das Sichtfeld, was auch dazu führe, dass man kleine Buttons schlecht antippen kann. Die Lösung sieht Microsoft in einem Bildschirm, durch den man hindurchsehen kann. Mit an der Entwicklung beteiligt ist das deutsche ”Hasso Plattner Institut” in Potsdam.

Bei einem früheren Prototypen, der deutlich größer war als der NanoTouch, hatte sich herausgestellt, das man mit zunehmender Größe nicht mehr alle Bereiche des Bildschirms mit den Fingern erreichen kann – denn die tippen von der Rückseite auf den Screen. Deshalb konzentriere man sich jetzt auf kleine Displays und Microsoft schlägt auch direkt Möglichkeiten vor, wo der NanoTouch zum Einsatz kommen kann.

Am besten bei der Quelle das Video schauen, sieht schonmal sehr interessant aus.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz