Yahoo rudert zurück - Man wollte mit Microsoft verhandeln

Leserbeitrag
7

(Holger) Nachdem Microsoft am Wochenende bekanntgegeben hatte, dass man sich von dem Deal mit Yahoo! zurückzieht, musste die Aktie von Yahoo! am gestrigen Montag mit einem Wertverlust von 15 Prozent einen herben Rückschlag verzeichnen. Jetzt gerät Yahoo!-CEO Jerry Yang unter Druck durch seine Aktionäre.

Yahoo rudert zurück - Man wollte mit Microsoft verhandeln

In einem Interview mit der Financial Times sagte Yang, dass er weiter mit Microsoft hätte verhandeln wolle. Microsoft hatte 33 Dollar pro Aktie geboten, während Yahoo! laut Microsoft 37 Dollar pro Aktie verlangt habe. Daraufhin hatte der Software-Riese aus Redmond sein Angebot am vergangenen Samstag offiziell zurückgezogen.

“Wir hätten die Transaktion gerne durchgeführt, doch nun sind sie abgezogen”, sagte Yang. Auf die Frage, ob man offen für weitere Angebote sei, sagte er, dass Yahoo! “immer offen für alle Alternativen sei”.

Die Aktionäre von Yahoo! zeigten sich überrascht, dass sich die beiden Unternehmen nicht auf einen Preis einigen konnten. Microsoft hingegen erntete aufgrund der Absage des Deals Lob von einigen Analysten.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Yahoo!

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz