Acer und ViewSonic - Microsoft verdient weiter an Android-Verkäufen

commander@giga
2

Nachdem bereits HTC im April ein Patent-Abkommen mit Microsoft abgeschlossen hatte, haben jetzt auch Acer und ViewSonic einen Deal mit dem Software-Riesen aus Redmond.

Acer und ViewSonic - Microsoft verdient weiter an Android-Verkäufen

Das Abkommen mit Acer betrifft die Tablets und Smartphones, die mit Android ausgeliefert werden. Bei ViewSonic sind Tablets und Mobiltelefone betroffen, die Android oder die Chrome Plattform benutzen. Genaue Details, etwa wie viel Microsoft für die genutzten Patente pro verkauftem Gerät bekommt, sind nicht bekannt.

Im Falle von HTC gehen angeblich 5 US-Dollar pro verkauftem Android-Gerät nach Redmond. Es wird auch vermutet, dass Microsoft mit diesen Einnahmen mehr Geld verdient als mit dem Verkauf der hauseigenen Windows Phones.

Was sagt ihr zu den derzeitigen Patentstreitigkeiten zwischen Microsoft, Apple, Google und Co? Postet eure Meinung in die Comments!

Weitere Themen: Android, Windows 10, Skype, Microsoft Edge, Microsoft Office 2016, Microsoft .NET Framework 4.7, Outlook 2016, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Internet Explorer 11, Microsoft