GeoHot - Von Sony verklagt, von Microsoft beschenkt

Steven Drewers

George “GeoHot” Hotz ist nicht nur für seinen iPhone-Jailbreak, sondern auch für den kürzlich erschienenen PlayStation 3-Hack bekannt. Wegen letzterem wurde er auch längst von Sony verklagt. Nach seiner Ankündigung nun das Windows Phone 7 in Angriff zu nehmen, meldet sich Microsoft zu Wort.

Anstatt Hotz davor zu warnen sich eine weitere Klage einzuhandeln, wählt man bei Mircrosoft jedoch einen gänzlich anderen Weg. Brandon Watson, maßgeblich verantwortlicher Windows Phone 7-Entwickler, twitterte folgendes: “Geohot, wenn du coole Sachen für das Windows Phone 7 entwickeln willst, schick’ mir eine E-Mail und unser Team lässt dir ein Exemplar zukommen – Lass’ die Entwickler-Kreativität aufblühen!”

Natürlich macht sich Microsoft damit seinen voraussichtlich schlimmsten Feind zum Freund. Für das eigene Image ist das jedoch ungefähr eine Million mal besser als eine Privatperson bis ins Unermessliche zu verklagen. Daumen hoch, Microsoft. Sony, weiterschämen!

Quelle: kotaku

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz