Microsoft: Kunden lassen Blu-ray für Downloads und Streaming links liegen

Florian Matthey
34

Neben Apple scheint auch Microsoft nicht viel von Blu-ray-Discs zu halten. Stephen MacGill, Chef von Microsofts britischer Xbox-Sparte, erklärt zumindest, dass Blu-ray als Format an vielen Leuten vorbeigehe – digitalen Downloads gehöre die Zukunft. McGill ist sich in dieser Hinsicht einig mit Apples CEO Steve Jobs

Die Website Xbox360Achievements hat McGill zu Microsofts Spielekonsole Xbox 360 interviewt – und den Manager gefragt, ob das DVD-Laufwerk die Konsole zurückhalte. Konkurrent Sony setzt in der PlayStation 3 auf das Blu-ray-Format. Laut McGill hätten das einige Beobachter am Anfang so gesehen, aber dieses Thema habe sich erledigt. Jetzt sei erkennbar, dass es sich um eine kluge Entscheidung gehalten habe, um den Preis niedrig zu halten. Blu-ray werde links liegen bleiben, da die Kunden von DVDs nahtlos zu digitalen Downloads und Streaming übergingen. Microsoft biete schon jetzt Streaming in 1080p-Auflösung an – wer brauche da noch Blu-ray?

Auch Steve Jobs sieht die Sachlage ähnlich: Erst im Juli soll der Apple-CEO einem Kunden per E-Mail erneut Blu-ray für den Einsatz in Macs eine Absage erteilt haben: Blu-ray sei zwar der legitime DVD-Nachfolger. Allerdings müssten Inhalte schnell und bequem verfügbar sein, was für Downloads und Streaming-Angebote spreche.

Weitere Themen: Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft Office 2016, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz