Microsoft reicht Patent für AR-Brille ein – Konkurrenz zu Google-Glass

Maurice Urban
3

Einem Patent zufolge arbeitet Microsoft an einer Reihe von Augmented Reality Brillen, mit denen der US-Konzern wohl Googles Project Glass Konkurrenz machen könnte.

Microsoft reicht Patent für AR-Brille ein – Konkurrenz zu Google-Glass

Wie die BBC berichtet, hat Microsoft im Mai 2011 ein Patent für eine Augmented Reality Brille eingereicht, welche ähnlich wie Project Glass von Google funktioniert. Die Brille soll so zusätzliche Informationen anzeigen, als Beispiel ist die Verwendung bei einem Baseball-Spiel oder im Theater genannt.

Hier könnten etwa Liedtexte oder Statistiken zu den jeweiligen Baseball-Spielern eingeblendet werden. Microsoft schlägt vor, dass das Gerät durch einen am Armgelenk getragenen Computer oder per Stimme und Augenbewegungen kontrollier werden könnte.

Um die geplanten Features zu bieten, müsse das Gerät unter anderem mit Mikro, Kamera und Wi-Fi bzw. Bluetooth Konnektivität ausgestattet sein. Das Patent wurde von Ex-Apple Mitarbeiter John Tardiff und Kathryn Stone Perez eingereicht. Letztere ist Executive Producer der Microsoft-Abteilung, die zuletzt den Kinect-Sensor entwickelt hat.

Weitere Themen: Visual Studio Code, Windows 10 Transformation Pack, Skype, Microsoft Office 2007, Windows 10, Microsoft Office (für iPad), Microsoft Office 2016, Microsoft Picture Manager, Microsoft Fix it 51026, Microsoft

GIGA Marktplatz