Microsoft: Preissenkung für Surface – Neuausrichtung des Unternehmens

von

Microsoft will angeblich den Preis für seinen iPad-Konkurrenten Surface deutlich senken. Gleichzeitig möchte das Unternehmen mit seiner eigenen Struktur ein bisschen mehr wie Apple werden.

Microsoft: Preissenkung für Surface – Neuausrichtung des Unternehmens

Noch an diesem Sonntag, also dem 14. Juli, werde Microsoft den Preis für die Tablets Surface RT, um 150 US-Dollar senken – so zumindest die Informationen von The Verge. Ein Grund dürften die bisher recht schwachen Verkaufszahlen der Windows-RT-Tablets sein. Ob und wann das Unternehmen auch den Preis für die Windows-8-Tablets Surface Pro verringern wird, ist noch nicht bekannt.

Gleichzeitig wurde bekannt, dass Microsoft die eigene Unternehmensstruktur neu aufbauen möchte: In einer E-Mail an die Microsoft-Mitarbeiter gibt Microsofts CEO Steve Ballmer die neue “One Microsoft”-Strategie bekannt. Der Prozess soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein und in vielerlei Hinsicht eine Änderung der Unternehmensphilosophie mit sich bringen.

In erster Linie möchte Microsoft – wie der Name der Strategie schon verrät – als Unternehmen einheitlicher arbeiten: Die einzelnen Teams sollen weniger unabhängig voneinander vor sich hin arbeiten, sondern stärker miteinander kooperieren. Das ganze Unternehmen soll in vier “Engineering Areas” eingeteilt sein: OS, Apps, Cloud und Devices.

Das Management möchte es Microsoft, so Ballmer, ermöglichen als Unternehmen eine einheitliche Strategie zu verfolgen. Das Unternehmen könne durch die Änderungen seine Fähigkeiten in allen Disziplinen verbessern und die Zusammenarbeit durch mehr Kollaboration und Agilität “um unsere gemeinsamen Ziele herum” verbessern. Microsofts Mitarbeiter sollen sich einer Strategie als ein Unternehmen hingeben – nicht einer Kollektion verschiedener Strategien verschiedener Sparten.

9 to 5 Mac verweist darauf, dass Microsoft durch die Neuausrichtung ein bisschen mehr wie Apple arbeiten werde – das Unternehmen aus Cupertino ist dafür bekannt, mit allen Produkten eine gemeinsame Strategie und Philosophie zu verfolgen und die Anbindung verschiedener Produkte zu vertiefen. Erst letztes Jahr war auch Apple einen Schritt weiter in diese Richtung gegangen, als das Unternehmen seinerseits sein Management umstrukturierte.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Microsoft LifeCam VX-800, Microsoft LifeCam VX-6000, Microsoft LifeCam VX-7000, Microsoft LifeCam VX-3000, Microsoft LifeCam VX-5000, Microsoft LifeCam VX-5500, Microsoft LifeCam Studio, Microsoft LifeCam VX-1000, Microsoft LifeCam VX-2000, Microsoft


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

  • Kostenlose und reduzierte Apps...

    Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone,...

    Hier sind sie wieder, die kostenlosen und reduzierten Apps für iPhone, iPad, iPod touch und Mac. Mit dabei: Musikfernsteuerung, Knobeleien und ein RAW-Entwickler... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz