Microsoft und Apple streiten sich um 30-Prozent-App-Store-Regel

Apple und Microsoft haben in diesen Tagen Streit: Stein des Anstoßes sind Apples App-Store-Regeln, denen zufolge jeder Entwickler 30 Prozent der Umsätze von In-App-Einkäufen an Apple bezahlen muss. Meinungsverschiedenheiten soll es sowohl bezüglich der SkyDrive-App als auch bezüglich Office 365 geben.

Microsoft und Apple streiten sich um 30-Prozent-App-Store-Regel

Microsoft wollte offenbar eine neue Version der veröffentlichen. Mit dieser hätten Benutzer unter anderem mehr Speicherplatz für ihren Microsoft-Online-Speicher kaufen können. Wenn eine App das erlaubt, möchte Apple eine Abrechnung über den iTunes-Account haben und verlangt 30 Prozent des erzielten Umsatzes. Aufgrund dessen wollte Apple das Update nicht zulassen.

Microsoft soll die App dann angepasst haben, was Apple jedoch immer noch nicht zufrieden stellte. Auch in der veränderten Version war es immer noch möglich, einen SkyDrive-Account anzulegen und dafür gegebenenfalls zu bezahlen. Aus demselben Grund soll Apple auch Apps von dritten Entwicklern, die auf SkyDrive zugreifen, nicht zulassen.

Microsoft hat gegenüber Engadget (via AppleInsider) bestätigt, dass eine “Verzögerung bei der Zulassung” einer neuen SkyDrive-App-Version bestehe. Das Unternehmen stehe mit Apple in Kontakt, um zu einer Lösung zu kommen.

Laut AllThingsD geht die Meinungsverschiedenheit jedoch weit über SkyDrive hinaus: Microsoft plant bekanntlich eine Version seiner Office-Apps fürs iOS, die auch eine Anbindung an das Office-Abonnement-Angebot Office 365 bieten würde. Schließen Kunden Abonnements über die iOS-App ab, müsste Microsoft auch hier 30 Prozent an Apple bezahlen.

Microsoft scheint Apple jedoch davon überzeugen zu wollen, diesbezüglich eine Ausnahme zu machen. Immerhin würde die Veröffentlichung der Office-Suite fürs iOS diese Plattform aufwerten. Apple soll hingegen darauf bestehen, dass sich auch Microsoft an die Regeln des App Store handeln muss. Solange sich die Unternehmen in diesem Punkt nicht einig sind, dürfte Office fürs iOS noch etwas auf sich warten lassen.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

App Store

  • Florian Matthey 23

    Emjois sind eine nette Erscheinung des Smartphone-Zeitalters: Die aus Japan stammenden kleinen Icons erlauben es SMS-, iMessage- oder -Benutzern, über kleine Bildchen mehr als tausend Worte zu sagen. Die Icons sind ins iOS integriert, dennoch gibt es...

  • Sven Kaulfuss

    Eine Erfolgsgeschichte: Der App Store gehört auch 2012 zum Aushängeschild und integralen Bestandteil des Apple-Ökosystems. Appsfire sammelte hierzu interessante Fakten und präsentiert das Ergebnis in einer Infografik. Bemerkenswert: Nur 34% der 2012 veröffentlichten...

Weitere Themen: Microsoft Office (für iPad), Microsoft LifeCam VX-6000, Microsoft LifeCam VX-7000, Microsoft LifeCam VX-800, Microsoft LifeCam VX-3000, Microsoft LifeCam VX-5000, Microsoft LifeCam VX-5500, Microsoft LifeCam Studio, Microsoft LifeCam VX-1000, Microsoft

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz