Microsoft verabschiedet sich von Windows Live

Hüseyin Öztürk
7

Der Konzern aus Redmond hat offiziell bekannt gegeben, dass man sich von der bisherigen “Windows Live”-Marke verabschieden und für seine Dienste eine einheitliche Namensgebung nutzen wird. Künftig wird man unter Windows 8 und Windows Phone die gleichen Bezeichnungen verwenden.

Microsoft verabschiedet sich von Windows Live

Die Dachmarke Windows Live wurde am 1. November 2005 eingeführt und bietet seither eine Reihe von nützlichen Diensten, unter anderem in den Bereichen Kommunikation, Verwaltung und Multimedia. Die Namensänderung betrifft alle Dienste, die Microsoft bisher unter Windows Live ihren Nutzern angeboten hat. Wie der Konzern im Building Windows 8 Blog mitteilt, wird man künftig sowohl auf seinem Rechner als auch auf seinem Windows Phone mit Apps zu tun haben. So wird unter anderem aus Windows Live Mail und Outlook Express schlicht und einfach die Mail App. Ähnlich verhält es sich auch mit den übrigen Angeboten. Die komplette Liste mit allen Änderungen findet man in der folgenden Tabelle.

Windows 8 Software und Dienste
Quelle: Microsoft

Wer in Zukunft also mit seinen Freunden chatten möchte, wird dies nicht mehr mit dem MSN Messenger tun, sondern mit der Messaging App und man wird sich auch nicht mehr über Windows Live ID anmelden, sondern über seinen Microsoft Account. Zwar wird man künftig mit Apps arbeiten und die gleiche Namensgebung für Windows 8 und Windows Phone verwenden aber es wird auch noch einige Unterschiede geben. Während beide Plattformen die SkyDrive App nutzen können, steht SkyDrive Desktop nur für Windows 8 und die Office App nur dem mobilen Betriebssystem zur Verfügung. Ähnlich sieht es auch im Bereich Foto und Video aus.

Für Windows 7 Nutzer bietet Microsoft ein Paket mit Desktop Apps an, das aus der Photo Gallery, dem Movie Maker, Mail, Messenger, Family Safety und das kürzlich veröffentlichte SkyDrive für Windows Desktop besteht. Inwieweit Microsoft diese Dienste in Zukunft weiter entwickeln wird, steht noch nicht fest, aber man darf hoffen, dass die bestehenden Angebote noch eine recht lange Zeit zur Verfügung stehen werden. Zudem darf man gespannt sein, ob und wie sich die Veränderungen von Windows Live auf Nutzer von Windows 7, Vista und XP auswirken werden.

Weitere Themen: Windows 8, Skype, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Windows 10, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft Visio Premium 2010, Windows Device Recovery Tool, Windows 10 Mobile, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz