Microsofts Quartalszahlen: Umsatzzuwachs, aber Verlust bei Handysparte

Tizian Nemeth
8

Microsoft hat die Bilanzen für das abgelaufenen Quartal vorgelegt und feiert einen Gewinnzuwachs von 50 Prozent. Der Umsatz lag im abgelaufenen vierten Geschäftsquartal bei 16 Milliarden US-Dollar. Trotz des Umsatzzuwachses ist Apple mit 13,5 Milliarden Dollar den Redmondern dicht auf den Fersen.

Das gute Ergebnis konnte Microsoft vor allem durch den gut laufenden Verkauf von Windows 7 erzielen. Die Entscheidung, die Entwicklung des Mobiltelefons Kin nicht weiter voranzutreiben, senkt zu dem den Verlust in diesem Segment auf 172 Millionen Dollar. Dennoch sind die Einbußen ein sicheres Zeichen dafür, dass Microsoft auf diesem Marktsegment keine Konkurrenz für den Hersteller aus Cupertino ist. Das iPhone gehört zu den Umsatz stärksten Produkten in Apples Bilanz.

Bild: Evaldas., “Microsoft CDs and Money”. Some rights reserved. Flickr.

Weitere Themen: Super Lucky's Tale, Gears of War 4, State of Decay 2, ReCore, State of Decay, Fable Legends, Marvel Heroes, Escape from XP, Fez, Microsoft