Microsofts „Seeing AI”-App beschreibt blinden Nutzern ihre Umgebung

Holger Eilhard

Microsofts Forschungsabteilung hat eine neue App für iOS vorgestellt, die blinde Anwender und Personen mit Sehschwäche dabei unterstützen soll ihre Umgebung zu erkennen.

Microsofts „Seeing AI”-App beschreibt blinden Nutzern ihre Umgebung

„Seeing AI“ nutzt die Kamera des iPhone dazu, die Umgebung der Anwender zu erkennen und diese mit Hilfe Künstlicher Intelligenz zu beschreiben. Wie Microsoft auf der Webseite und in einigen Videos beschreibt, kann die App unter anderem zuvor gespeicherte Personen erkennen, Dokumente vorlesen und Produktdetails anhand von Barcodes beschreiben.

Des Weiteren kann die App auch kurze Texte, die im Sichtfeld der Kamera erscheinen vorlesen, zum Beispiel Empfänger oder Absender auf einem Briefumschlag. In Zukunft will man auch Bargeld identifizieren können; eine Funktion, die etwa beim Einkauf im Supermarkt hilfreich sein kann.

Die App spricht bei der Personenerkennung nicht nur den Namen aus, sondern versucht auch die Emotionen und das Alter zu erkennen. Der eingebaute Scanner hilft dem Anwender zunächst bei der Ausrichtung eines Dokuments und liest nach der Aufnahme eines Fotos den vorhandenen Text vor.

Anhand von Barcodes kann die App zum Beispiel auch das Navigieren in der Küche erleichtern. Im oben gezeigten Video wird als Beispiel eine Dose gescannt. Die App gibt nach der Erkennung auf Wunsch auch Hinweise für die Zubereitung.

216.594
iPhone 7 Review

ist ab sofort kostenlos für iOS in ausgewählten App Stores verfügbar. Leider gehört der deutsche Store aktuell noch nicht dazu. Microsoft hat aber bereits angekündigt, dass in Kürze die Unterstützung in weiteren Ländern hinzukommen sollen.

Quelle: Microsoft via 9to5Mac

Weitere Themen: Windows 10, Skype, Microsoft Edge, Microsoft Office 2016, Microsoft .NET Framework 4.7, Outlook 2016, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft