Heute beginnt um 17:30 die Build 2016 und somit die wichtigste Veranstaltung von Microsoft in diesem Jahr. Noch bevor das Event startet, sind interessante Informationen zum kommenden Redstone-Update für Windows 10 aufgetaucht, die Microsoft heute Abend eventuell bestätigen könnte. In einem Dokument, welches eigentlich die Xbox One betrifft, wurde nämlich der Termin für den Release des ersten großen Updates für Windows 10 entdeckt.

Windows 10: Redstone-Update Version 1607 im Juli mit neuem Info-Center-Design

Windows 10: Redstone-Update im Juli

Die Veröffentlichung des ersten Redstone-Updates für Windows 10 wurde bereits im Juni beziehungsweise im Juli erwartet, hatte aber keine wirklich handfeste Grundlage für diesen Termin. Nun liefert ein Xbox One-Dokument fast schon die Bestätigung für Juli, die Microsoft heute Abend ankündigen könnte. Demnach wird das Redstone-Update die Version 1607 tragen, was für das Jahr und den Monat der Veröffentlichung steht. Der interne Zeitplan steht also fest und die letzten Vorversionen von Windows 10 haben auch darauf hingedeutet, dass die Entwicklung neuer Funktionen gut vorankommt.

xbox-doc-620x428

Unklar bleibt nur, ob die Version 1607 nur für die PC-Version von Windows 10 gilt oder ob man die Entwicklung des Windows 10 Mobile-Updates zu dem Zeitpunkt auch schon so weit hat, dass man das Update zeitgleich liefern kann. Nach dem Desaster mit dem Windows 10 Mobile-Upgrade für Windows Phone 8.1-Smartphones kann man eigentlich nicht davon ausgehen. Zumindest im Insider Programm versucht man den Entwicklungsstand auf einem Level zu halten.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
iPhone und Android ohne Chance: Mit dem WinPhone95 zurück in die Zukunft

Info-Center im Kartendesign

Es sind aber nicht nur Informationen zur Veröffentlichung des Updates aufgetaucht, sondern auch zu einem neuen Design für das Info-Center. Dieses gibt Informationen bisher eher recht zweckmäßig wieder und informiert den Nutzer über neue Benachrichtigungen. Das Design soll mit dem neuen Update aber überarbeitet und optisch schöner gestaltet werden. Benachrichtigungen sollen wie unter Android in Karten angezeigt und grafisch aufgearbeitet werden. So soll auch der Überblick verbessert werden. Bisher waren es im Grunde nur Textnachrichten, die sich nicht unterscheiden ließen. WinBeta hat dazu schickes Konzept angefertigt.

windows 10 redstone action center concept

Alle weiteren Details erfahren wir hoffentlich heute Abend ab 17:30 Uhr.

via mspoweruserwinbeta

Windows 10 USB-Stick bei Amazon *

Video: Windows 10 – Hey Cortana

Windows 10 How-To: Hey Cortana
41.581 Aufrufe

* gesponsorter Link