Zehn beinahe vergessene Betriebssysteme

Tizian Nemeth

Google ist nicht der erste Hersteller, der mit einem neuen Betriebssystem die Herausforderung sucht: Business Insider erinnert an zehn Betriebssysteme außerhalb der Apple- und Microsoft-Welten. So zum Beispiel an das 1985 von Commodore entwickelte AmigaOS, dass der Hersteller ähnlich wie Apple auf eigenen Rechnern anbot.

Damals ließ Amiga mit dem 4096 Farben umfassenden Bildschirm, mit Vier-Kanal-Stereo-Sound und den verbauten Chips zur Leistungssteigerung von Sound und Grafik sogar den damaligen Macintosh alt aussehen. Oder das 1985 von IBM in Zusammenarbeit mit Microsoft entwickelte OS/2. Das sollte ursprünglich DOS ablösen. Neben speziellen für OS/2 entwickelten Programmen emulierte es auch MS-DOS- und sogar Windows 3.1-Programme. Mit dem Erfolg von Windows 3 kündigte Microsoft jedoch die Partnerschaft. Viele von diesen Betriebssystemen gerieten schnell in Vergessenheit, waren aber in ihrer Zeit sehr innovativ. Wer erinnert sich noch an Arthur, BeOS und Inferno?

Weitere Themen: Windows 10, Skype, Microsoft Edge, Microsoft Office 2016, Microsoft .NET Framework 4.7, Outlook 2016, Microsoft .NET Framework 4.6.2, Internet Explorer 11, Microsoft PowerPoint 2016 Download, Microsoft