Midway - Für 'nen Schnäppchen verkauft

Leserbeitrag
14

(Denis W.) Midway kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus, und hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. In jüngster Vergangenheit hatte sich der Publisher in seiner Entwicklungspolitik verkalkuliert, was die Quartalsbilanz ebenfalls zum Ausdruck brachte. Jetzt hat Midway jedoch den Besitzer gewechselt.

Die Midway-Aktie fiel im Laufe der Zeit auf unter einem Dollar, was langfristig zur Folge hat, dass das Unternehmen aus der US-Börse ausgeschlossen werden wird. Jedoch was des einen Leid ist, ist des anderen Freud.

Nun hat Großaktionär Sumner Redstone, vom Unternehmen National Amusements, sein Aktionpaket verkauft, womit er 87% der Gesamtanteile abgab. Für nur 100.000 US-Dollar wechselt also Midway den Besitzer, der nun auf den Namen Mark Thomas hört. Der Investor übernimmt auch gleichzeitig die 70 Mio Dollar Schulden.

National Amusements ist selber hoch verschuldet, was sicher den Verkauf beschleunigt hat.

Weitere Themen: Midway Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz