Apple überholt Motorola auf weltweitem Handy-Markt

Florian Matthey

</a Apple liegt in der Liste der meisten Handy-Verkäufe weltweit jetzt vor Motorola. Im ersten Kalenderquartal des Jahres 2010 hat Apple 8,75 Millionen iPhones verkauft, Motorola schaffte es nur auf 8,5 Millionen. Den Platz an der Sonne hält weiterhin Nokia.

Apple hält laut den von iSuppli ermittelten Verkaufszahlen einen weltweiten Marktanteil in Höhe von drei Prozent. Mit Apples Wachstum in Höhe von 130,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal kann nur TCL-Alcatel auf Position zehn mithalten. Der direkte Konkurrent Research in Motion liegt allerdings mit 10,47 Millionen verkauften Geräten noch vor Apple. Nokia hält mit 107,8 Millionen verkauften Geräten einen weltweiten Marktanteil in Höhe von 37,4 Prozent, die Verkaufszahlen gingen im Vergleich zum Vorjahresquartal allerdings um 15,1 Prozent zurück.

Die iSuppli-Analystin Tina Teng sieht Smartphones als den wichtigsten Wachstumsfaktor auf dem Handy-Markt – über alle Hersteller hinweg sollen die Verkaufszahlen dieser Geräte im Jahr 2010 um 35,5 Prozent steigen. Der Rest der Branche werde hingegen nur um 11,3 Prozent wachsen.

Externe Links

Weitere Themen: Moto Z Play, Motorola Moto Z , Motorola Moto G4 Plus , Motorola Moto G4 , Motorola Moto X Force, Moto 360 Sport, Motorola Moto X Style, Motorola Moto G (2015), Motorola Moto X Play, Motorola Mobility

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz