Motorola MOTOACTV: Android-Armbanduhr, die Dritte im Hands-on [CES 2012]

Frank Ritter
4

Nach I’m Watch und Sony SmartWatch noch einmal Android fürs Handgelenk: Die MOTOACTV-Armbanduhr wurde von Motorola im November gleichzeitig wie das DROID Razr (hierzulande ohne den DROID-Zusatz bekannt) vorgestellt. Mit ihr kann man Musik über ein Bluetooth-Headset hören, beim Sport seinen Puls überprüfen lassen und sein Smartphone koppeln.

Motorola MOTOACTV: Android-Armbanduhr, die Dritte im Hands-on [CES 2012]

Nachteil des MOTOACTV ist, dass es – im Gegensatz zu I’m Watch und Sony SmartWatch – nur mit Modellen desselben Herstellers, also Motorola verwendet werden kann. Alles weitere zeigt und erklärt unser Android-Armbanduhrenexperte Daniel im Hands-On-Video.

Die MOTOACTV läuft übrigens auf Googles Tablet-OS Android 3 „Honeycomb“ (!), wurde bereits gerootet und kann so auch Videos abspielen und Angry Birds ausführen. Wir glauben nicht so recht an einen Deutschlandstart der MOTOACTV, halten euch aber gegebenenfalls natürlich auf dem Laufenden.

Weiter Artikel und Videos zur CES 2012 findet ihr hier.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Weitere Themen: Moto G (2015), Moto X (2015), Motorola Moto E 2015, Moto X Pro, Motorola Droid Turbo, Nexus 6, Moto 360, Moto Stream, Moto E

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz