Wer die Webseite von Motorola aufruft, schaut aktuell ziemlich verdutzt: Der Onlineshop wurde komplett stillgelegt. Patentstreitigkeiten, so wird gemunkelt, sollen der Grund sein. 

Patentstreitigkeiten? Motorolas Onlineshop stillgelegt

Ein Besuch der Internetpräsenz von Motorola wird derzeit mit einem doppelten Kuriosum belohnt. Zum einen ist ein Countdown zu sehen, der Tage, Stunden und Minuten herunterzählt – vermutlich bis zur eigenen Pressekonferenz im Rahmen des MWC 2017, wenn man die verbliebenden 20 Tage als nicht ganz so subtilen Hinweis richtig deutet.

Neben dem goldenen Tintenfisch, der es sich merkwürdigerweise im Motorola-Logo gemütlich gemacht hat, sorgt die Webseite aber für ein weiteres Kopfkratzen: Der Onlineshop ist nämlich komplett verschwunden. Aktuell lassen sich auf der Homepage also keinerlei Smartphones von Motorola mehr kaufen, lediglich Support-Dokumente zu den einzelnen Geräten sind noch vorhanden.

Moto Z Play bei Amazon kaufen * Moto Z Play mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Patentstreitigkeiten sollen der Grund sein

Hat Lenovo, die seit 2014 Mutterkonzern von Motorola sind, den deutschen Markt also aufgegeben? Nicht wirklich. Vielmehr, berichtet Caschy unter Berufung auf Händlerkreise, sei Motorola in Deutschland in Patentstreitigkeiten verwickelt – und deshalb wurde der Onlineshop bis auf Weiteres vom Netz genommen.

Worum es sich bei den fragwürdigen Patenten handelt, ist nicht bekannt. Offenbar sind aber nicht die Geräte selbst betroffen, denn im freien Handel sind Motorola-Smartphones weiterhin verfügbar.

Moto Z und Moto Z Play im direkten Vergleich
15.574 Aufrufe

Wir von GIGA ANDROID haben Motorola um ein Statement gebeten und halten euch auf dem Laufenden, sobald neue Informationen bekannt werden.

Quelle: Caschy

* gesponsorter Link