Mozilla: Flash verschlechtert die Leistung des Browsers

Tizian Nemeth
43

Nach Apple sperrt nun auch Mozilla Flash aus. Im aktuellen Release-Candidate der mobilen Firefox-Version für Nokias Betriebssystem Maemo haben die Entwickler das Flash-Plug-in deaktiviert. Der Grund sei die deutlich schlechtere Leistung des Browsers beim Besuch mehrerer Internetseiten, begründet Stuart Parmenter, Chef-Entwickler für Firefox, die Entscheidung.

Fennec heißt die mobile Variante des Firefox-Browsers, die Mozilla derzeit für die Nokia-Modelle N900 und N810 anbietet und die keine Flash-Inhalte anzeigen soll.

Damit wirft nach Apple auch Mozilla der Flash-Technik vor, eine Systembremse zu sein. Mozilla lässt dem Anwender die Wahl: Wer nicht auf das Flash-Plug-in verzichten möchte, der kann die Erweiterung manuell via about:config wieder aktivieren. Allerdings auf eigene Gefahr, schreibt Parmenter in seinem Blog-Eintrag.

Externe Links

Weitere Themen: flash, Mozilla Firefox, Mozilla Thunderbird, Mozilla Thunderbird für Mac, Firefox OS: erste Smartphones vorgestellt, Firefox ESR, Lightbeam für Firefox, Mozilla

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Was ist Outlook? Einfach...

    Was ist Outlook? Einfach erklärt

    Microsoft hat neben Windows, Excel und Word auch das Programm Outlook entwickelt. Aber was genau ist das eigentlich? Und wie funktioniert der Dienst? mehr

  • VLC Media Player Portable

    VLC Media Player Portable

    Der VLC Media Player Portable Download ist die Version des beliebten Multimedia-Players für den USB-Stick. Auch bei dieser Ausgabe ist das entscheidende... mehr

  • VLC Media Player 64-Bit

    VLC Media Player 64-Bit

    Mit dem VLC Media Player 64-Bit Download bekommt ihr die Ausgabe des beliebten VLC Media Player für 64-Bit-Systeme. Mit dieser könnt ihr bei der Wiedergabe... mehr