Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Mozilla wappnet sich gegen Flash Abstürze

Bernd Korz

Adobe kommt nicht zur Ruhe und der Flashplayer steht mehr und mehr in der Kritik, nicht zuletzt durch die Aussagen von Steve Jobs Auch Anwender ärgern sich immer wieder darüber, dass bei einem Absturz der ganze Browser in Mitleidenschaft gezogen wird.

Sowohl Google mit deren Chrome / Chromium als auch Apple mit deren Safari haben hier schon länger vorgesorgt und die Ausführung der Plug-Ins in einzelne Threads verfrachtet. Stürzt eines davon ab, kann der Browser trotzdem weiter genutzt werden. Öffnet man dann einen neuen Tab wird dieser so behandelt, als wäre der Browser dann auch neu gestartet worden.

Nun zieht auch die Mozilla Found. im Firefox nach und hat vor einigen Tagen ebenso eine Technik vorgestellt, mittels der man den Flashplayer in seine Schranken weisen wird. Stürzt er ab, dann ist das nun kein Leidwesen mehr für den gesamten Browser.

Zwar beschwert sich Adobes CTO Kevin Lynch wehement über diese Aussagen und berichtet, dass keinerlei Fehlermeldungen oder Meldungen über Abstürze vorliegen würden und man nur versuche, den Flashplayer schlecht zu reden um vom eigenen Versagen abzulenken. Hier gegen stehen aber tausende von anders lautenden Aussagen und auch Erfahrungen von vielen Usern. Mr. Lynch sollte hier vielleicht einfach einmal in Google suchen, dort wird er mehr als sieben Millionen Einträge diesbezüglich finden.

Mozilla wird nun mit dem Projekt Electrolysis den vollständigen Multiprocessing Support in den Firefoxbrowser integrieren und damit jeden Tab als einzelne Instanz laufen lassen. Stürzt der Player ab, dann sieht das so aus:

Werden auf einer Seite mehrere Plug-Ins verwendet so sorgt Electrolysis dafür, dass alle anderenPlug-Ins ganz normal weiterlaufen können und nur dieses eine abgestürzte Plug-In mittels einer Fehlermeldung beendet wird. Ferner kann man die Seite auch einfach nochmals laden und der Browser versucht dann, alle Plug-Ins wieder zu verwenden, die vorher abgestürzt waren.

Wer gerne den Entwicklern helfen möchte kann sich die Beta der neuen Entwicklung herunterladen und ausführlich testen. Den Download dazu gibt es hier. Intern hat das Build die Versionsnummer 3.7a2

Weitere Themen: flash, Mozilla Firefox, Mozilla Thunderbird, Mozilla Thunderbird für Mac, Firefox OS: erste Smartphones vorgestellt, Firefox ESR, Lightbeam für Firefox, Mozilla

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz