Der MAXX-Weihnachts-Self-Build-PC für unter 1000 Euro

Leserbeitrag
843

(Tim) Fertigrechner oder Self-Build-PC haben beim Einkauf meist eins gemeinsam: Sie dürfen Betrag X nicht überschreiten. Aufgrund Eurer vielen Mails haben wir uns bei der magischen Grenze auf unter 1000 Euro festgelegt und präsentieren Euch heute die Weihnachts-Zusammenstellung unseres Self-Build-PC.

Der MAXX-Weihnachts-Self-Build-PC für unter 1000 Euro

Oft kriegen wir Mails von Euch, in denen Ihr uns darum bittet eine Kaufempfehlung für einen Rechner auszusprechen. Egal ob Self-Build oder Fertigrechner, in den meisten Eurer Anfragen liegt die Preisgrenze bei 1000 Euro. Da wir in den meisten Fällen nicht dazu kommen solche Mails zu beantworten, widmen wir die heutige Sendung genau diesem Thema: Einen Gaming-Rechner für unter 1000 Euro zusammenstellen.

Da man beim Self-Build-PC auf Komponenten zurückgreifen kann, mit denen man bereits gute Erfahrungen gemacht hat, haben wir uns gegen einen Fertig-, und für einen Self-Build-PC entschieden.

Für die nötige Rechenpower sorgt in unserem Rechner ein “Core 2 Duo E6850″ von Intel mit 3 GHz für knapp 210 Euro. Als Arbeitsspeicher dienen uns zwei DDR2-800er Riegel von OCZ mit insgesamt 2 GByte Speicher und einem 4-4-4-15 Timing für ca. 55 Euro. Da wir bei unserer Zusammenstellung davon ausgegangen sind, dass die meisten PC-Nutzer noch eine alte Festplatte und einen alten DVD-Brenner ihr Eigen nennen können, haben wir uns des Preises wegen für eine kleine Western Digital-Platte mit 80 GByte für knapp 35 Euro und einen günstigen Plextor-Brenner entschieden. Um Prozessor und RAM die passende Basis zu bieten, fiel unsere Wahl beim Mainboard auf das Rund 120 Euro teure “P35 Platinum” von MSI. Ebenfalls von MSI ist unsere mit neuem G92 Chip und 512 MByte Speicher ausgestattete “GeForce 8800 GTS”.

Um die verbauten Komponenten mit der nötigen Power zu versorgen, haben wir in unser knapp 40 Euro teures “CS-188AF”-Gehäuse von Aplus Case das 800 Watt-Netzteil “BZ800″ von Tagan verbaut. Dank für die Leihstellung, gilt hier der Firma MaxPoint.

Wie sich unsere Weihnachts-Zusammenstellung in aktuellen Benchmarks schlägt und warum wir uns für Komponente XY entschieden haben, sagen wir Euch heute in der Sendung! Um Euch jetzt schon auf das nächste Jahr vorzubereiten, können wir Euch schon verraten, dass wir uns den heute zusammengestellten Rechner genauer ansehen und gezielt übertakten werden. Entsprechende Tipps inklusive. Mehr dazu im Januar!

Weitere Themen: MSI Afterburner, MSI Grafik Treiber, R4850-2D512 (MSI), R4850-T2D512 (MSI), R4850-2D1G-OC (MSI), R4850-2D512-OC (MSI), R4850-2D1G (MSI), N210-MD512H/D3 (MSI), VN210-MD512H (MSI), MSI

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz