MTV Games - Viacoms Tochterfirma muss dicht machen: Zu geringe Absatzzahlen

Stefan Seibert

Wie vor einigen Tagen bekannt wurde, sah sich der Medienkonzern Viacom dazu gezwungen, seine Tochterfirma MTV Games zu schließen. Nicht mehr als eine Handvoll Mitarbeiter kümmern sich noch um die letzten finanziellen Geschäfte des Unternehmens. Sind diese abgeschlossen, wird aber wohl der letzte das Licht des Rock-Band-Publishers löschen.

Im Dezember musste schon das Entwicklerstudio Harmonix verkauft werden, das mit Columbus Nova einen gnädigen Käufer fand. Jetzt trifft es aber auch den Publisher selbst, der vor zwei Wochen versuchte, ebenfalls bei Columbus Nova unterzukommen. Das Vorhaben scheiterte aber augenscheinlich, denn MTV Games schließt nun seine Pforten.

Einer der Hauptgründe werden wohl die unerfreulichen Absatzzahlen des letzten Rock Band 3 gewesen sein. Zwar nahm die Fachpresse das Spiel gut an, nicht aber die Spieler selbst, denn die Verkäufe verliefen nur schleppend und wenig erfolgreich.

Weitere Themen: MTV Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz