Hellgate: London - Mehrspieler-Server werden abgeschaltet!

Leserbeitrag
8

(Christian) Etwas mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung des Titels “Hellgate: London” wurde nun bekannt gegeben, dass der Publisher Namco-Bandai die Mehrspieler-Server am 31. Januar 2009 abschalten wird. Für “Hellgate: London” gibt es keine dedizierten Server, die man einrichten könnte, um über das LAN zu spielen, somit wird der Mehrspieler-Modus mit der Abschaltung der Server aussterben.

Ferner musste Bill Roper, ehemals beliebter Sprecher von Blizzard Entertainment, nun Stellung nehmen zum Fiasko Flagship Studios und ihrem Titel “Hellgate: London”. 2003 eröffneten Roper, die Brüder Max und Erich Schaefer und David Brevik die Schmiede Flagship Studios, nachdem alle bei Blizzard gekündigt hatten als die Übernahme durch Vivendi Universal vor der Tür stand.

Bill Roper erklärte außerdem in einem Gespräch mit dem amerikanischen Onlinemagazin 1up.com wie es zu der verzwickten Lage von Flagship Studios gekommen ist. Es sei wohl der größte Fehler gewesen sich bei der Suche eines Partners oder Aufkäufer auf ein Unternehmen zu verlassen und sich festzulegen, da dieses sich nach langen Verhandlungen doch abgesprungen sei. Auch das Eigenkapital der Entwickler konnte das Unternehmen Flagship Studios nicht retten.

Weitere Themen: Server, Dark Souls Demo, Dragon Ball Xenoverse, Namco Bandai Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz